Suchen:
Home Navigationspfeil Schamanenreisen Navigationspfeil Olchon Schamanen

Content notieren ...

05.08.2016 - 17.08.2016

Olchon Schamanenreise zur Insel  der 13 Gottheiten, die Wiege des Schamanismus

 

Baikalwasser.jpg

05.08. Fr. Reisetag

mit Flug über Moskau nach Irkutsk. Wir fliegen von Berlin aus. Wer von anderen Orten anreist, bitte ich um vorhergehende Information.

06.08. Sa.  Ankunft in Irkutsk und Transfer zur Insel Olchon

 

An diesem Tag (nach Absprache auch später) werden Sie mit einem Auto abgeholt und fahren durch die Taiga und die Tageransteppe und anschließend mit der Fähre zur Insel Olchon bis zu Ihrer Unterkunft

Jeep2.jpg

Diese Fahrt  ist 280km lang und es ist mit einem Zeitaufwand von 5-6 Stunden zu rechnen. Ankunft, Anmeldung auf der Insel. Wenn es die Zeit noch zulässt, machen wir einen entspannten Spaziergang. Dabei können Sie die weite Landschaft genießen.

Sie werden in Jurten oder Holzhäusern wohnen mit Außentoilette (Plumsklo)


 

07.08.S0./ Das großen Tailagan aller Schamanen

Sie werden von uns in den Schamanismus mit den vielen Bedeutungen und Traditionen eingeführt und lernen einige Schamanen kennen. Durch verschiedene Aufgaben, die Sie nach Ihrem Können bekommen, werden Sie Teil des Ganzen Ritualkomplexes. Aufgaben sind die heiligen Bäume schmücken, Löcher für die Bäume ausheben, Naturaltäre flechten, Wasser holen, Feuer machen und erhalten sowie verschiedene Handreichungen für die Schamanen, je nach Situation...

.

Opferhain.jpg

Sie nehmen an den Ritualen Teil, wie es Ihnen möglich ist. Bei den großen Gebeten und Gesängen sitzen Sie bei dem Volk aus der näheren und ferneren Umgebung. Sie nehmen an den schamanischen Reinigungen Teil und können Antworten auf tiefe Fragen Ihres Lebens von den Ahnengeistern der Schamanen bekommen wenn die Schamanen in Trance sind.

Danach gibt es das große Opferfeuer worin die Birken gegeben werden. Mit der Ehrung der Wurzeln der Birken ehren auch Sie Ihre Ahnen und gesamte Familie. Durch die Transformation des Feuers wird der Kontakt hergestellt.

Im großen Segensgebet weihen Sie die mitgebrachten Gaben allen Geistwesen aller Richtungen, den Himmelsgeistern und der Erdenmutter. Anschließend werden die Speisen verzehrt.

Danach gibt es die Wettkämpfe wie Ringen und es entsteht ein burjat-mongolischer Volksfestcharakter.

08.08. Mo. Insel kennenlernen

In dieser Zeit können Sie die Insel und das angenehme milde und klare Wasser des kleinen Meeres kennenlernen.

Baikalstrand.jpg

Auf Spaziergängen, Bootsfahrten, mit dem Rad oder Auto werden wir je nach aktuellen Angeboten und individuellen Absprachen, wählen was uns gefällt.

reiten2.jpg

Die Insel ist ca 70km lang und bis 25km breit.

Im Südwesten und Norden breiten sich weite Bergsteppenlandschaften mit einzelnen Felsen und Baumgruppen, sowie oft seichten Stränden in Meeresbuchten aus, die von zerklüfteten Klippen begrenzt werden. Vorgelagerte kleinere Inseln strukturieren die Wasserfläche. Bekannt ist die heilige Insel Ugungoi mit seinem hohen weißen Stupa und den Tausenden Gebetsfahnen wird gerne von Buddhisten besucht. 

Schamanka.jpg

Der Süden und Osten der Insel ist mit Wäldern bedeckt. Hier gehen die sanften Berge bis 1300m hoch, um danach schwindelerregend jäh in die Tiefe des Baikals zu brechen, der an diesen Stellen am Tiefsten, nämlich tiefer als 1600 Metern ist, ein beeindruckendes Erlebnis. Hier gibt es heilige Orte die nur von Männern betreten werden dürfen, aber auch heilige Felsen, die bei Kinderwunsch besucht und angebetet werden und gilt als eine Art Seelenportal. Auch für Blumen und Schmetterlingsliebhabern gibt es viel zu entdecken.

Kliff.JPG

 

09.08. Di. Fahrt nach Irkutsk

IrkutskNummer5.jpg

10.08. Fahrt nach Ulan Ude 

Nach dem Tailagan geht es um den Baikalsee herum bis in die Stadt Ulan Ude. Es ist eine Tagesreise von ca. 750 km. Je nach Situation werden wir diese Fahrt mit Autotransfer oder mit dem Schiff und anschliessender Busfahrt machen. Eventuell werden wir auf dieser Fahrt eine Übernachtung einschieben und eine andere Seite des Baikals kennenlernen.

segelboot.jpg

 


11. - 16. 08. Tag,  Das Leben der Schamanen

Sie werden nach Absprache und Situation im Lager der Schamanen oder in der näheren Umgebung übernachten.

In dieser Zeit lernen Sie das Schamanenzentrum Tengeri nahe der großen Stadt Ulan- Ude kennen. Die täglichen Arbeiten der Schamanen, die Einweihungen von Schamanen im Zeltlager und was alles dazugehört.

Birken.JPG

Sie werden dabei auch die Stadt kennenlernen mit Geschäften, Restaurants und Buddhistischen Tempeln. Ob noch Zeit für Ausflüge in die Steppentäler und Berge ist werden wir sehen. Das organisieren wir vor Ort je nach Wunsch und Situation. Potential ist allemal genug. Heilige Felsen, Flüsse, Quellen und Berge, farbenfrohe Buddhistische Klöster und altrussische Kultur ...

burjatien2.jpg

17.08. Tag  Abreisetag

Je nach Ihrer Buchung fliegen Sie an diesem Tag wieder nach Hause oder verlängern Ihren Aufenthalt auf eigene Faust oder mit Hilfe unserer Partner vor Ort oder auch in andere Teile unserer Facettenreichen schönen Welt.

 

Kosten:

2800,00€ Kostet diese Individuelle Schulungs- und Erlebnisreise, so wie sie hier beschrieben ist. Mit enthalten ist eine Spende zum Aufbau des Zentrums für alternative Medizin der Schamanen "Tengeri" sowie Unterkunft und Verpflegung mit allen Transfers.

Ihren Flug und das Visum brauchen Sie extra buchen. Dies können Sie in einem Reisebüro oder auf Opodo oder ähnlichen Seiten machen. Das Visum können wir auch je nach Absprache über unseren Visumservice abwickeln lassen.

 

 

Herzlich willkommen. Ich freue mich Sie hier empfangen zu dürfen. Diese neuen Erfahrungen können Ihr Leben verändern.  

 

Bankverbindung

Deutsche Bank
Marina Schötschel IBAN:DE98 1007 0024 0589 5859 00
BIC: DEUTDEDBBER

 

 

 

 

 

Das Trekkingprogramm kann nur noch separat gebucht werden es läuft wie im Programm beschrieben 14 Tage. 

Reiseprogramm für 2- wöchige Trekkingreise ...
... ins Reich der Schneeleoparden

Kommen Sie mit in eins der faszinierendsten Länder der Erde! Sibiren wartet auf sie. Das Motto lautet: Wandern, wundern und erholen! Ein unvergessliches Erlebnis

 Trekkingtour zu den Quellen des Lebens durchs Sajangebirge (auch Umwandlung in alpinistische Touren möglich je nach Absprache)

14 Tage Mit deutschsprachiger Reiseleitung und Führung durch Gabriel Schötschel und/oder seinen russischen Führern und Alpinisten.

 

Tour für abenteuerlustige Wanderer/Erwachsene, Rucksäcke ab 70 Liter

Reisezeit 14Tage im Zusammenhang mit einer Schamanenreise zu buchen oder  separat nach Absprache.

Ungefährer Reiseverlauf: kann stark variieren je nach Wetterlage, denn bei grossen Regengüssen, sind die Schluchten des Barom Gol unpassierbar. Auch das Können und die Wünsche der Teilnehmer und die Angebote der Führer kann eine Planänderung bewirken. Z.B. 1.Teil Baikal und 2. Munku Sadykbesteigung ca.3500m und oder zum Tal der Vulkane im wilden Orlikgebiet mit Munku Sassan 3100m und heißen Quellen.)

1.Tag Reisetag Flug Berlin – Moskau

von Moskau nach Irkutsk. In Moskau Flughafenwechsel (Linienbus)

2. Tag Ankunft in Irkutsk

Zukauf fürs Trekking, auf dem großen Markt von Irkutsk. Unterkunft in Irkutsk in einer Herberge.

Fahrt zum Baikal

Wenn wir noch nicht in Nilovka angekommen sind, dann Heute. Von hier Fahrt zum Baikalsee. (wenn wir ungünstig kommen geht es erst nach Irkutsk und am nächsten Tag mit dem Schiff über die Angara zu einer schönen Bucht am Baikal) Übernachtung in einer Ferienanlage. Hier sind Boote, kristallklares Wasser und eine ebensolche Luft.

blauesWasser.jpg

Der Baikal ist über 1600m tief, über 600km lang und an seiner breitesten Stelle fast 80km breit. 336 Flüsse fließen hinein und nur einer, die Angara hinaus.

In jeder Gegend ist ein anderes Klima und wachsen andere Pflanzen. Hier ist eine würzige Luft die die Zedern ausströmen.

Probieren Sie den Balsamlikör aus Zedernnüssen und Kräutern Amrita und andere örtliche Spezialitäten.

Schiffsfahrt nach Irkutsk

Vormittag zur freien Verfügung. Am Nachmittag Fahrt nach Irkutsk. Früher war Irkutsk die Gouverneurshauptstadt vom Fernen-Osten, Alaska und Kaliforniens. Durch reiche Goldfunde wurde auch die Stadt reich und bekam ein europäisches Gepräge aus Stein. Hier 1 Nächte im Hotel.

Fahrt bis Nilova Pustyn Marsch in die Taiga

Beginn der Wanderung mit Besuch des heiligen Areals vor den Bergen mit buddhistischem Tempelchen und Schamanenplätzen. Der Stein in der Mitte von Gebetsfahnen gerahmt soll die Dankesgabe Tschinghis Chans sein, der vor ca 800 Jahren durch die Berge zu den Wassern des Lebens getragen wurde und geheilt und gestäkt wieder zurückkahm.

Danach Marsch durch die Laubwald/Kiefern- Taiga Richtung Berge und 1. Nacht im Zelt. Marsch ca. 15 km mit geringfügigen Anstiegen (ca 400m)

Nilova_heiligeQuellen.jpg

Aufstieg zum Hochgebirgspass

durch die Gebirgstaiga. Zuerst geht es durch Laub und Mischwälder und kommen später bis in die Nadelwaldzone mit Zedern. An Wasserfällen vorbei bis in die Hochgebirgszone. Essen machen wir uns am Lagerfeuer (endlich darf mal "gekokelt" werden), das Wasser der Flüsse ist erstklassig. Vielleicht schaffen wir schon an diesem Tag die 1. Passüberquerung.

Feuerfreunde.jpg

{Bild elch.jpg nicht vorhanden!}

Lager machen wir irgendwo zwischen 3000sendern. Die 2. Nacht im „1000 Sternehotel“ (Zelt oder Biwak am Feuer nach Wunsch). Wer biwakiert hat die größere Chance Wildtiere zu sehen (Nachtsichtgerät).

Sajantal3.jpg

Bei Glück Begegnung mit Hirsch, Elch, Schwein, Flughörnchen, Burunduks, Rosomacha, Wolf, Bär, Luchs, Schneeleopard, Zobel, Adler, Geier... Tierbegegnungen sind je nach unserer Lautstärke während des gesamten Trekkings möglich.

hermelin.jpg

Streckenaufteilung: ca. 20 km →, 800m- 1000m↑ je nach Situation

 Abstieg in die Wildnis

{Bild tal.jpg nicht vorhanden!}Überschreitung zum Hubutypass (2450m) an einem schönen Wasserfall vorbei und Abstieg ins Tal des Barom Gol bis zum Archatfluss, der sehr fischreich ist. Fröhliches Ageln. Achtung frischer Fisch. (Angeln mitbringen)

Auf der Tour grandiose Ausblicke in weite Täler und unendliche Bergwelten, schroffe Felsen und Schluchten. Hier ist das Revier der Schneeleoparden. Die Wälder sind auf dieser Seite der Berge Reine Urwalddickichte und reichen bis 2100m hoch.

Sajantal1.jpg

Laufleistung ca. 20km Strecke mit ca 300m Aufstieg und 700m Abstieg

 Soweit die Füsse tragen

baer.jpg

Wanderung durch wildreiche Wälder bis zum Ara Oschei -Fluss und ins Jaman- Gol- Tal. Auf dieser Strecke ist die Warscheinlichkeit am größten Tiere zu sehen und. Hier gibt es viele Hirsche, Moschustiere, Elche, Wildschweine, Bären, Zobel, Flughörnchen usw. Überschreitung des 2. Passes in ca. 2000m Höhe.

Streckenaufteilung: ca. 25km→, 150m↓, 250m↑ und wieder 200m runter

 Passüberschreitung zu den Wassern des Lebens

S130.jpg

Überschreitung des nächsten Passes ins Schumaktal und Wanderung zu den Wassern des Lebens, wo über 100 Thermal- und Mineralquellen sprudeln. Jede hat eine unterschiedliche mineralische Zusammensetzung und heilt andere Leiden

Streckenaufteilung: ca. 18km→, 250m↑, 600m↓

 Erholung bei den Minaral/ Thermalquellen

Die Quellen sind Heiligtümer. Hier finden wir Buddhas und andere buddhistische Bildwerke und geschnitzte Geisterwesen und Schutzgötter. Pilgerer aus ganz Ostasien haben hier ihre Dankestafeln zu jeder Quelle und deren Geist gestellt, der sie geheilt hat. Sanskrit, Tibetisch, Russisch, Altmongolisch, Chinesisch und Japanisch sind die vorherrschenden Schriften. Hier können wir auch in freien Blockhäusern übernachten und die Sauna einheizen. Welch Vergnügen.

Hier befindet sich auch eine kleine Ferienanlage, die mit Hubschraubern versorgt wird mit einem kleinen Laden und Restaurant (kein Alkohol)

Thermalquellen.jpg

Erholungstag/ Reservetag/ Wanderungen

In der Umgebung der Quellen befinden sich Täler mit Marmorfelsen, Wasserkaskaden und wilden Hochgebirgsseen.

 Rückwanderung Pilgerweg

Rückwanderung durch das Schumaktal an Schluchten vorbei durch üppige Vegetation an einem der schönsten Wasserfällen vorbei (40m hoch), durch die weite grandiose Bergwelt zwischen 3000sendern und an klaren Bergseen schlagen wir unser Lager auf (oder an Quellen, in der Schneezone).

ca 20km weit und 800m- 1300m Aufstieg

Sajantal2.jpg

11. Tag 3.Passüberschreitung

An diesem Tag überschreiten wir den Schumakpass in 2800m Höhe (wenn wir es nicht schon geschafft haben) und steigen ins Eche- Ger Tal ab. Vielleicht schaffen wir es bis zu den Thermalquellen von Nilova Pustyn.


Nach dem burjatischen (Hunnischen) Heldenepos des Abai Gezers ist Er, nachdem Er die Erde von allem Bösem befreit hatte mit seinen Recken in die himmlischen Gefilde gegangen. 33 Recken kehrten wieder um, um auf der Erde über Frieden und Güte zu wachen und wurden zu den großen Bergen des Sajan.

Wolkenzelt.jpg

 

ca 30km→,1600m↓) Wenn wir es schaffen dann Übernachtung im Hotel sonst Zelt

14. Tag Rückreise

Verabschiedung von denen die noch länger bleiben.

Rückflug am Vormittag nach Moskau und Weiterflug nach Berlin. dank der nun uns zu Gute kommenden Zeitverschiebung von 7 Stunden.

Deutschsprachige Reiseleitung und Betreuung Kosten: Flüge buchen sie über unsere Seite //Flüge buchen//

Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit,
das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut
Perikles

Gabriel Schötschel
Inhaber Sajanreisen
Suarezstr. 6 /
14057 Berlin

Tel. +49 30 30839213
infosajanreisen.de
WWW.sajanreisen.de

Bankverbindung

Deutsche Bank
Marina Schötschel IBAN:DE98 1007 0024 0589 5859 00
BIC: DEUTDEDBBER

 


powered by CMBasic