Suchen:
Home Navigationspfeil Mongolei Navigationspfeil Musiker-Nomaden

Content notieren ...

Altaimelodien+ Nomadenreise

Reisen auch einzeln buchbar

Erleben Sie das Leben der Nomaden hautnah bei dieser Zeitreise. Tauchen Sie ein in die Mythen und Legenden und lernen ihre Musikinstrumente kennen, in einer anderen Welt, in einer weiten und freien Landschaft.

Ziegenherde.jpg

Altai’s Melodie und  Nomaden Reise 

0. Tag Flugtag

1. Tag Willkommenstag

Ankunft in Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei. Transfer zum Hotel. Erfrischung im Hotel. Am Nachmittag erhalten Sie eine kurze Präsentation über die Mongolei und über Ihre Reise im Büro von AATM. Besichtigung des Gandanklosters, welches das buddhistisches Zentrum in der Mongolei ist. Willkommens-Abendessen in einem Ger Restaurant. Genießen Sie beim Abendessen ein Volkskonzert mit dem traditionellen „Langtönigenlied“, Obertongesang sowie lyrischen Melodien der verschiedenen Musikinstrumente der Nomaden. Es besteht die Möglichkeit, die Musiker zu treffen und von ihnen die Geschichte der Musikinstrumente, wie z.B. der „Morin Khuur“ (Pferdekopfgeige), Yatga usw. zu hören. Übernachtung im Hotel.

Mongolartist.jpg

Tag 2 Naadam, (je nach Reisezeit)Naadam!

Das Naadam Festival wird jeden Sommer gefeiert. Es ist vor vielen Jahrhunderten als ein Test des Mutes, der Stärke und der Wagnisbereitschaft sowie der Reit- und Schiesskünste entstanden. Dabei handelte es sich um die lebensnotwendigen Fähigkeiten der Nomaden und Krieger. Den Kern des Festivals bilden die drei Hauptsportarten der Mongolen: Ringen, Pferderennen und Bogenschiessen. An diesem Tag werden Pferderennen, Bogeschießen und Schießwettbewerb von Knochenspiel. Genießen Sie das Naadam Fest und dessen wunderbare feierliche Atmosphäre zusammen mit den Mongolen. Am Abend gibt es ein spezielles Festgericht in einem guten Restaurant. Übernachtung im Hotel.                                                                                                                                                 

Tag 3 Flug nach Bayan Ulgii zu einer kasachischen Familie

 Transfer zum Flughafen und Flug nach Bayan Ulgii Aimag (3,5 Std.). Unser einheimisches Reiseteam holt Sie am lokalen Flughafen ab. Willkommen in der Westmongolei! Fahrt nach Sagsai Sum (= örtliche administrative Einheit). Fahrstrecke ca. 35km. Besuch einer kasachischen Familie. Deren Jurten sind höher, und ihre Dächer runden sich leicht in der Höhe des Scherengitters, Regenwasser und Schnee können so besser abfließen, als bei einer mongolischen Jurte. Auch die Inneneinrichtung weicht von der mongolischen ab. Farbenfroh sind die aufwendig geknüpften Teppiche. Wir lernen kasachische Volkslieder und spielen die Musikinstrumente Dombor. Dombor ist ein kasachisches Saiteninstrument mit zwei Saiten und ist aus Kiefernholz gefertigt. Man spielt damit vor allem Lobgesänge, heroisch-epische Sagen & Legenden. Übernachtung im Ger bei der Familie (Ger nennen sie die Jurtensiedlungen, für Touristen, ähnlich wie ein Campingplatz mit separatem Duschhaus organisiert, ein idealer Einstieg). FMA

 Tag 4 Fahrt zu einer Uriankhai Familie

Weiterfahrt zum "Umun" Fluss. Dort besuchen Sie eine Urainkhai- Familie. Die Urainkhai sind eine ethnische Gruppe in der Mongolei. Sie bleiben bei der Uriankhai Familie. Dadurch lernen Sie ihre Lebensweise und Kultur näher kennen. Sie sehen auch den Unterschied zwischen zwei ethnische Gruppen. Heute ist es möglich, ein anderes Musikinstrument spielen zu lernen. Übernachtung bei der Familie in der Jurte. FMA

Tag 5-6 Lernen, wie man Tsuur und Morin Khuur spielt.

 

An diesen Tagen hören wir die berühmten sonoren traditionellen „Obertongesänge“ und lernen, wie  das einheimische Instrument „Tsuur“ gespielt wird. „Stellen Sie sich vor, Sie spielen das Instrument während Sie an einem Fluss sitzen, der von majestätischen Bergen umgeben ist. Sie hören dem Klang des Flusses zu und spüren die unglaubliche Inspiration der Umgebung… Abends hören wir schöne, mit Pferdekopfgeigen (Morin Khuur)gespielte Melodien. Dieses Musikinstrument ist sehr berühmt und ein wertvoller Kulturschatz der Mongolei. Übernachtung in der Jurte bei der Familie. FMA

 Tag 7 Rückflug nach Ulaanbaatar

 

Nach dem Frühstück Transfer zum örtlichen Flughafen und Flug nach Ulaanbaatar. Ankunft in Ulaanbaatar und Transfer zum Hotel. Einkaufsmöglichkeit in einem Souvenirladen. Darüberhinaus besuchen wir einen Musikinstrumentladen, wo man die Herstellung von Pferdekopfgeigen sehen und die besten Musikinstrumente kaufen kann. Der Museumbesichtigung steht auch zur Verfügung. Übernachtung im Hotel. FMA

 

 Hier beginnt die Nomadenreise

 Tag 8 Fahrt zur Gemeinde Gurvanbulag

 

Früh morgends fahren wir aufs Land zur Gemeinde Gurvanbulag. Fahrstrecke ca. 270 km, für 3-4 std. Dort können Sie eine Nomaden-Familie besuchen und bei einer 2- 3-stündigen Wanderung eine sehr abwechslungsreiche Landschaft erleben. Übernachtung in einer mongolschen Jurte. FMA

Tag 9-17  Nomadenleben

 

Willkommen in Ihrer Nomadenwelt!

Während der Tage mit der Nomadenfamilie werden Sie sich mit den Nomaden enger kommunizieren und tief ins Nomadenleben eintauchen. Jeder Zeit haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme an alltäglichen Arbeiten , wie Herstellung der Milchprodukten: in der Sonne getrockneten Quark, mongolischen Käse - Byaslag herstellen, selber das  Gebäck - Boortsog machen, den in der Sonne getrockneten Käsesnack - Eezgii kennnlernen,den traditionellen Schnaps - Schimiin Arkhi, der auf dem offenem Feuer destilliert wird selber machen. Keine Angst, wenn Sie den Schnaps nicht trinken können, bitten wir Sie nur kurz aus Höflichkeit zu probieren und ihn dann zurückzustellen.   

Eine weitere interessante Arbeit ist natürlich Kühe, Stuten, Schafe und Ziegen zu melken. Die Kühe werden morgends und abends und die Stuten aller 2 Stunden gemolken.

Während Ihres Aufenthaltes bei den Nomaden bekommen Sie mongolisches Essen als Mahlzeit serviert und Sie lernen (und können es gleichzeitig praktizieren), wie in der mongolischen Küche gekocht wird. Die Nomaden verwenden den getrockneten Mist als Brennstoff zum kochen. Die Nomaden Kinder sind sehr fleißig und hilfsbereit und sammeln den trockenen Mist. Dabei können Sie auch mithelfen. An den Abenden werden Sie nach einer Spielanweisung  mit den Mitgliedern der Familie das beliebte nationale Spiel „Shagai“  spielen und lieben lernen. Sie erlernen auch andere mongolische Spiele sowie Wettspiele. Außerdem haben Sie die Möglichkeit,  in der Umgebung durch schöne Bergtäler zu wandern, an Rastplätzen am Flussufer die Sonne zu genießen und Pferde zu reiten.  Während dieser Tage übernachten Sie in der mongolischen Jurte.  Am letzten Abend gibt es dann ein Abscheidsessen mit den gastfreundlichen Nomaden. FMA

Tag 18 Fahrt nach Khara Khorum

Nachdem wir uns von unseren gastfreundlichen Nomaden und deren Kindern verabschiedet haben, fahren wir über Khara Khorum in die Richtung nach Ulaanbaatar.  Mittagessen in Khara Khorum Sum, wo die historisch-berühmte Welthauptstadt der mongolischen Khane lag. Im Jahre 1580 wurde das erste buddhistische Kloster Erdene Zuu neben der Ruine von Khara Khorum im Baustiel von der Stadt Khara Khorum Stadt gebaut. Dieses ersten und größte bekannte Kloster der Mongolei „Erdene Zuu“, (siehe auch bei youtoube "Die Stimme des Adlers" da kommt auch das Kloster vor und das Leben bei den Kasachen). Wenn Sie Interesse haben, können Sie auch den örtlichen Markt besuchen. Übernachtung im Ger-Camp in Khara Khorum. FMA

Tag 19 Fahrt nach Khustai National Park

Fahrt zum "Khustai" National Park ca. 270km, Dauer ca. 4 Std. Dieser umfasst 50.620 ha und schützt u.a. die mongolischen Wildpferde namens „Takhi“ (Przewalski Pferd). Beobachtung der Wildpferde. Übernachtung im Ger Camp.FMA

 Tag 20 Rückfahrt nach Ulaanbaatar

Nach dem Frühstück fahren wir nach Ulaanbaatar. Fahrstrecke ca. 100 km für 2 Std. Transferbis  zum Hotel. Das Mittagessen genießen Sie in einem einheimischen Restaurant. Danach steht im Programm das Denkmal auf dem Zaisan Hügel zu besuchen, das im Süden der Stadt liegt. Hier haben Sie eine schöne Aussicht über die ganze Stadt. Am Nachmittag Shopping in den Souvenir- und Kaschmirläden.  Abschiedsessen und Übernachtung im Hotel. FMA

Tag 21 Abreise

 

Frühstück. Transfer zum Flughafen. F  

Preis für Altai’s Melodie: Euro 1.950 p.Per. /2 pax/

Preis für Nomaden Reise: Euro 1.950 p.Per. /2 pax/

zusammen: 3.200 € /2pax/  also schon ab 2 Personen 

Leistungen: Alle Aktivitäten wie im Reiseplan beschrieben, Twin/Doublezimmer im Hotel (4 Nächte), Übernachtung im Ger Camp (2 Nächte), Übernachtungen in der einheimischen Jurte (14 Nächte), deutschsprachige Reiseleitung, Koch, Eintritte für Naturschutzgebiete und Kosten für Sehenswürdigkeiten, alle Transfers mit dem Minibus in der Stadt, Inlandsflug und mit 4WD russischem Minibus auf dem Land. Mahlzeiten – Frühstück, Mittagessen und Abendessen wie im Reiseplan erwähnt. 

nicht enthalten: die internationale An – und Abreise in/von der Mongolei, Reiseversicherung, Mineralwasser in Flaschen und alkoholische Getränke, Trinkgeld und Geschenke, Schlafsack, Wäsche waschen und Ausgaben für den persönlichen Bedarf.

Erleben Sie das Leben der Nomaden hautnah bei dieser Zeitreise. Tauchen Sie ein in die Mythen und Legenden und lernen ihre Musikinstrumente kennen, in einer anderen Welt, in einer weiten und freien Landschaft.

 

Musikreise auch koppelbar mit der Nomadenreise, buchbar einzeln für 1950€/Person und komplett für 3200 €/Person für 3 Wochen. (Inkl. Dolmetscher, Essen und Unterkunft, alle Inlandflüge und Transfers und Unterrichtsgebühren) An und Abreise in die Mongolei sind Extrakosten, die noch dazukommen.

 

 

Auch als große Nomadenreise mit freiem Reisetermin also außerhalb des Naadamfestes (= günstigere Tickets in die Mongolei) möglich.

Ziegenherde.jpg

Diese Reise ist auch hervorragend für Familien mit Kindern geeignet

Erfahren Sie den einzigartigen Lebensstil der mongolischen Nomaden in ihrer reichen und unberührten Natur. Verbringen Sie Ihre meiste Reisezeit mit einer ursprünglichen Hirtenfamilie. Teilen Sie mit ihnen die Aufgaben des alltäglichen Lebens, ihr Essen, ihre Jurte und ihre beiden Kulturen.  Gast bei Nomadenfamilien zu sein ist eine außerordentliche Gelegenheit. Dabei werden Sie die Lebensweise der Nomaden und der alten und neuen Kultur des Landes kennenlernen. Die gesamte Zeit sind Sie hervorragend betreut, durch unsere deutschsprachigen Reiseleiter vor Ort.

Diese Reise bietet Ihnen außer dem Hirtenleben auch einige Höhepunkte der Mongolei an. Sie besichtigen das erste und größte mongolische buddhistische Kloster "Erdenezuu", Sie sehen den erloschenen Vulkan "Khorgo" und den wunderschönen See “Terkhiin Zagaan Nuur“.

Unterhalten Sie sich mit  Nomaden (deutsch bzw. engl. Guide) und genießen Sie die Freundlichkeit der Menschen. 

Auf Wunsch und bei größeren Gruppen können wir Sie auch ab Deutschland/Berlin bis in die Steppen der Mongolei begleiten.

  1. Vor Buchung Ihrer Reise, schicken Sie uns bitte Ihren Reisezeitwunsch. Oder sie erkundigen sich ob sich schon eine kleine Gruppe gefunden hat und wählen diese  Reisezeit. .                                                                                                                                                                                        
  2. Dann nehmen wir Kontakt mit unseren Führern in der Mongolei auf.
  3. Nach der Tourenbestätigung durch unsere mongolischen Führer schicken wir Ihnen die Bestätigung zu.
  4. Nun können Sie Ihre Flüge auf Opodo oder anderen Flugseiten buchen. Geben Sie Ihren Abflughafen ein und dann Ulaanbaatar als Ankunft usw.
  5. Sie schicken uns die Bestätigung Ihrer Flugbuchung. und Ihr ausgefülltes Anmeldeformular //Anmeldung.Infos,AGB// nachdem Sie sich die AGBs durchgelesen haben zu. Danach erhalten Sie von uns Ihre Reisebestätigung.

Tourbeschreibung: Zeitdauer: 21 Tage

Inkludierte Activitäten: Feste / Sehenswürdigkeiten, Nomaden Treffen  

Tag 1 Ankunft in Ulaanbaatar

und Empfang am Flughafen, anschließend Transfer zum Hotel. Nach einer Erfrischungspause besteht die Möglichkeit, in einer Wechselstube oder auf der Bank ihr Geld umzutauschen.

Abends sind Sie zu einem Willkommens-Abendessen mit Folkloreveranstaltung eingeladen. Sie werden natürlich abgeholt.   Übernachtung im Hotel.

2.Tag Fahrt zu den Pferdezüchtern

Sie fahren heute nach Gurvanbulag Sum in der Provinz Bulgan (Fahrtstrecke ca. 298 km), die westlich von Ulaanbaatar liegt. An diesem Tag besuchen Sie den Pferdezüchter Herrn Bayanzul und seine Familie in ihrem Lager in wunderschöner Landschaft. Die Familie serviert  ihren Gästen zum Abendessen ein typisch mongolisches Gericht und Milchtee. Übernachtung bei der Familie in der Jurte.

Jurtenleben.jpg

Jurte7.jpg

3.Tag und 4.Tag Pferdezüchterleben

An diesen Tagen lernen Sie  weiter das Leben der Nomaden und ihre alltäglichen Aufgaben kennen. Sie melken Ziegen, Schafe und Kühe. Hier haben Sie eine Gelegenheit die typischen Milchprodukte, wie aaruul (feste Quader aus getrocknetem Quark), herzustellen und zu kosten.  Am Abend spielen Sie mit den Familienmitgliedern ein nationales Spiel. Wir zeigen die Kinder wie das mongolische Riegelspiel gespielt wird.  Übernachtung bei der Familie.  Am 4. Tag zeigt Ihnen die Frau wie man den gesalzenen Milchtee  kocht und Biskuit-Boorzog herstellt und wie man das Feuer anmacht, etc.. Sie reiten mit den Hirten auf die Weide, um nach den Pferden zu sehen. Die Kinder hüten inzwischen die Lämmchen und Zicklein. Übernachtung bei der Familie.

Steppe.jpg

 

Reiter5.jpg

5.Tag Ausflug mit dem Rinderkarren

Heute fahren Sie mit den Hirten auf dem Rinderkarren durch die Umgebung des Nomadenlagers. Unterwegs ist ein Besuch  bei den Nachbarfamilien vorgesehen. Dabei sehen Sie den Unterschied zwischen den einzelnen Familien. Am Abend kochen wir gemeinsam das Abendessen und entdecken dabei traditionelle mongolische Küchengeheimnisse. Nach dem Abendessen erzählen wir interessante mongolische Märchen und Legende für die Kinder zum Einschlafen. Übernachtung bei der Familie.

Ochsenkarren.jpg

Kinder.jpg

6.Tag Ausritt

Sie reiten mit den Hirten zusammen und genießen die schöne, oft unwirklich anmutende Landschaft mit ihren bizarren Felsformationen in der unendlich scheinenden  Weite der Grassteppe. Die Kinder reiten mit den Begleitreitern. Übernachtung bei der Familie.

reiten2.jpg

Reiter7.jpg

Reiter6.jpg

7.Tag Ausflug nach Ikh Tamir Sum

Heute fahren wir weiter nach Ikh Tamir Sum in der Provinz Arkhangai. Dort besuchen wir die Hirtenfamilie Janchivsemjid. Unterwegs sehen wir ein historisches Denkmal und den Tempel Zay.Abends erzählen wir den Kinder n interessante Tatsachen über mongolische Kinder. Übernachtung bei der Familie.

ovoo.jpg

Jurte3.jpg

8.Tag wie man mongolischen Wodka destilliert

Nun erleben Sie die Herstellung  anderer Milchprodukte  und wie man echten mongolischen Wodka destilliert. Wir kochen auch gemeinsam das Abendessen. Nach dem Essen spielen wir mit den Kindern ein beliebtes nationales Spiel, genannt „Shagai“. Übernachtung bei der Familie.

Jurte4.jpg

9.-11.Tag Trek zum Khan Undur Berg 

An diesen Tagen werden wir unser Gepäck auf einen Rinderkarren oder Pferdewagen  aufladen und weiter zum Khan Undur Berg wandern. 3 Tage lang werden wir wandern und die schöne Landschaft in der Umgebung genießen, dabei schöne Pflanzen entdecken und Tiere und Vögel  beobachten können. Die Kinder reiten gemeinsam mit dem Hirten auf seinem Pferd mit oder können auf einem Wagen mitfahren. Der Hirte ist gleichzeitig unser Führer, der uns den Weg zeigt.  Wir machen Picknick, genießen eine schmackhafte Jause und entspannen in der vollkommenen Ruhe einer unberührten, traumhaften Landschaft. Wir übernachten im Zelt. Am dritten Tag kommen wir zurück zur Familie.

TeleshNatPark2.jpg

Jugend.jpg

Zelt3.jpg

12.Tag Weideplatzwechsel

Heute stehen wir sehr früh auf und bereiten alles für den Umzug vor. Wir ziehen heute zum neuen Weideplatz. Wir suchen einen Weideplatz mit reichlich Wasser und Futter aus. Wir bauen zusammen unsere Jurte und die Hütte für die Tiere auf. Wir hüten die Tiere und melken Kühe. Übernachtung bei der Familie.

Jurte6.jpg

Pferdeherde2.jpg

13.Tag Nomadenleben

 Jetzt sehen Sie wie und welche Ausrüstung die Nomaden für das tägliche Leben  verwenden, um Ihre Tiere zu züchten, deren Haut sie zu Leder verarbeiten. Da wird Leder weich geklopft, und verarbeitet, es wird geschnitzt und geschmiedet und dabei entstehen z.B. Pferdegeschirr, Spannfessel, Sattel usw. Sie können dabei zusehen und auch selber mitmachen. Die Frau zeigt Ihnen, wie ein traditionelles Kleid, genannt Deel, zugeschnitten und genäht wird.  Übernachtung bei der Familie.

Ziegen2.jpg

SAchafschur.jpg

14.Tag Fahrt zum Terhiin Zagaan Nuur

Fahren Sie mit uns zum “Terhiin Zagaan Nuur” für 180 km. Es gilt einen der schönsten Seen der Mongolei zu sehen. In dem kristallklaren Wasser kann man auch sehr gut baden.  Wir fahren über den Fluss Chuluut. Unterwegs sehen wir die mächtigsten Bäume der Mongolei den sogenannten „Salaa Mod“. (Heiliger alter Baum mit hunderten Ästen.) Übernachtung in einem "Tourist Ger-Camp".

Jeeptour.jpg

See1.jpg

15.Tag Wanderung zum Vulkan Khorgo 

Sie wandern heute zum erloschenen Vulkan Khorgo der 200 Meter breit und 100 Meter tief ist. Vom Kraterrand genießt man einen herrlichen Blick über den See. Der Weg führt durch eine bizarre Landschaft, geprägt von vulkanischen Felsformationen. Auch ein Abstieg, hinein in den Krater ist möglich. Hier wachsen Zederbäume. Der Nachmittag ist zum Ausruhen. Übernachtung im Ger Camp.

TeleshNatPark3.jpg

16.und 17.Tag Rückfahrt-Freizeit-Abschied 

Heute fahren Sie zurück zur Familie. Übernachtung bei der Familie. Der folgende Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend sitzen Sie gemütlich mit Familienmitgliedern und Nachbarn zusammen und  feiern Abschied und haben sicher wieder viel Spaß. Übernachtung bei der Familie.

Opfertisch.jpg

Bogen.jpg

18.Tag Reise nach Kharakorum dem Ort der Khane

Wir setzen unsere Reise mit einer Fahrt nach Kharakhorum fort (160 km). Dort besichtigen wir die buddhistische Tempelanlage von Erdene Zuu, welche die erste und zugleich die größte Bastion des Buddhismus in der Mongolei darstellt. Übernachtung im Ger Camp.

Khanbalik.jpg

 

Gebet.jpg

 

19.Tag Handwerkstag

Heute besuchen Sie ein kleines Geschäft mit einer Werkstatt, in der Filzprodukte in Handarbeit hergestellt werden. Sie können auch dabei mitmachen. Übernachtung im Ger Camp.

gercamp1.jpg

20.Tag Rückfahrt nach Ulaan Baatar

Am Morgen fahren Sie nach Ulaanbaatar zurück (230km). Es besteht die Möglichkeit, eine geführte Einkaufstour in die Stadt zu machen.  Am Abend Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel.

{Bild Wachen.jpg nicht vorhanden!} 

21.Tag Rückflug  

Teilnehmerzahl: Minimum: 2 Pers, maximum: 6 Pers

Unterkunft:2 Nächte im Hotel***, 4 Nächte im Ger Camp, 14 Nächte bei der Nomadenfamilie  
Verpflegung: Die inkludierten Mahlzeiten werden Tag für Tag im Detail angegeben. Mahlzeiten im Programm /F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen/
Reiseteam: Begleitung bestehend aus einem Englisch/Deutsch sprechenden mongolischen Reiseführer, Reisekoch, Fahrer und Gehilfen.Fahrzeuge: A/C Bus (koreanisch) in Ulaanbaatar, Minibusse bzw. 4WD-Fahrzeuge (russische) auf dem Land

team.jpg

unser Team vor Ort ist für Sie da.

 Preise: ab 4 Personen 1950€/Person//1300€/Kind1 (3-11 Jahre) Kind2 1600€ K. 12-15Jahre + unter 3  kostenfrei)

(bei 2-3 Personen 2200€/Pers. //1550€ Kin1 (3-11)//+1950€ K. 12-15)

(Reiseleitung ab Ulaanbaatar) + (bei Reiseleitung ab Berlin auf Anfrage)  

 

 

(Bei Reiseleitung ab Deutschland auf Anfrage))

Einzelzimmerzuschlag im Hotel 80€

Leistungen:alle Aktivitäten von den Touren, Reiseprogramm, deutsch sprechende Reiseleitung, Mahlzeiten im Programm /Frühstück, Mittag, Abendessen/,  Unterbringung in Einzel und Doppelzimmer im Hotel in Ulaanbaatar ( zwei Nächte), bei der Familie in der Jurte ( 14 Nächte), im Tourist Ger Camp (4 Nächte), Pferde reiten, Lasttiere (Pferd), Camping Ausrüstungen, Transfers mit dem Bus, Rundreise ab/bis Ulaanbaatar, Minibus bzw. 4WD-Fahrzeugen auf dem Land, Eintritt von Naturschutzgebieten und Nationalparks und Transport. 

nicht enthalten:-          Anreise / Rückreise nach/von Ulaanbaatar, Reise-Versicherung, Visum Gebühr, Mineralwasser und alkoholische Getränke, Schlafsack, Spitzen und Gratifikationen, persönliche Wäsche und Gegenstände.

Wohnen Sie in oder um Berlin können wir für Sie den Visumservice übernehmen. (Bei Zuschicken der Pässe bitte nur über Einschreiben oder UPS)


powered by CMBasic